Suche
  
 Erweiterte Suche
Excellence Network
Montag, 25. September 2017  - Home  |  Suche  |  E-Mail  |  Kontakt  |  Impressum  
 Programmstruktur
 Seminarübersicht
 Seminarkalender
 Anmeldeinformationen
 und Seminarorte
 Anmeldungen
 Inhouse-Schulungen
 Informations-
 anforderung
 Downloads
 Unternehmen und
 Ansprechpartner
 Kontakt
 Referentenbewerbung
 AGB
 Impressum
 
>>> Führung/Kommunikation |  Logistik |  Einkauf |  Verhandlungsführung |  Recht |  Technik |  09/17 | 10/17 | 11/17 | 12/17 | 01/18 | 02/18 | 03/18 | 04/18 | 05/18 | 06/18 | 07/18 | 09/18 | 10/18 | 11/18 | 12/18 | 
Competence Line

Lieferantenbewertung und Risikosteuerung im internationalen Einkauf

  
PDF  pdf-Download und
Druckversion

Durch die Internationalisierung und Globalisierung der Beschaffung von Gütern und Dienstleistungenwerden komplexe Lieferketten mit vielen verschiedenen Partnern und mit logistischen, qualitativen, kulturellen und finanziellen Versorgungsrisiken geschaffen.

Aufgrund ihrer systematischen Verknüpfung können gerade die hocheffizienten internationalen Supply Chains bereits durch das Auftreten einer einzigen Störursache hochgradig betroffen sein.

Aber auch weniger komplexe Geschäftsbeziehungen mit Lieferanten im Ausland bergen nicht unerhebliche spezifische Risiken.

Zur Vermeidung von "Störfällen" in der Supply Chain gilt es sowohl beim Lieferantenmanagement als auch beim Risikocontrolling durch entsprechende Frühwarnsysteme gegenzusteuern.

 
Wir sind

Fach- oder Führungskraft aus den Bereichen Einkauf, Logistik und Disposition und wollen Risiken in Ihren internationalen Lieferketten frühzeitig erkennen und zeitnah gegensteuern.

 
Ihr Nutzen

Die potenziellen Risiken für die Globale Supply Chain werden in diesem Seminar detailliert aufgezeigt. Möglichkeiten und Methoden der systematischen Risikovorsorge werden aufgezeigt und eingeübt.

 
Ihr Nutzen

Dipl.-Wirt.-ing. R. Präuer ist Unternehmensberater, Interimsmanager und Trainer mit langjähriger Berufs- und Führungserfahrung im Bereich Materialwirtschaft und Einkauf. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Gestaltung und Einführung von Planungs- und Steuerungssystemen für mittelständische Unternehmen.

 
Teilnehmer

Maximal 16 Personen

 
 
Seminarinhalte

  1. Trends, Entwicklungen und Gestaltungsfelder von der Supply Chain und Beschaffung
  2. Schritte zum Risikomanagement in Einkauf und Supply Chain
    1. Transparenz durch die Analyse der vorhandenen Einkaufsdaten
    2. Identifizierung und Bewertung von Versorgungsrisiken
    3. Lieferanten als Risiko im SCM
    4. Risiken aus Lieferantenabhängigkeiten
  3. Risikocontrolling und Implementierung von Frühwarnsystemen
    1. Intensivbetrachtung von Lieferanten
    2. Das Lieferanten-Risiko-Cockpit
    3. Risikobewertung und Maßnahmeaufwand
    4. Prozesskosten und Lieferanten-Risikomanagement
    5. Praxis des kontinuierlichen Risikocontrollings
  4. Lieferantenkrisen erkennen und gegensteuern
    1. Relevante Bilanz-Kennzahlen des Lieferanten
    2. Die Chancen-Risiken-Bilanz
    3. Lieferanteninsolvenzen frühzeitig erkennen
  5. Risikominimierung durch Lieferantenmanagement
    1. Professionelle Lieferantenauswahl und Risikoaspekte
    2. Zukunftsorientierte Lieferantenentwicklung und -integration
    3. Entscheidend: Die Lieferantenstrategie
    4. Aufbau alternativer Lieferanten - der Lieferantenpool
    5. Durchführung und Auswertung von Lieferantenaudits
  6. Beherrschung der Risiken im internationalen Einkauf
    1. Besonderheiten der internationalen Beschaffung
    2. Die Risikokette im internationalen Einkauf
    3. Aufbau eines globalen Lieferantennetzwerkes zur Sicherung der Versorgung
    4. Robuste und flexible Logistiklösungen
    5. Absicherungsmöglichkeiten in der internationalen Beschaffung
  7. Der Risiko(not)fall: Handlungsoptionen bie kritischen Lieferanten
    1. Notfallpläne
    2. Vorgehen bei der Umstellung auf andere Lieferanten
    3. Management von lieferantenverursachten Risikokosten
    4. Simulationsmodelle in der SCM
  8. Radarsysteme zur Risikoerkennung bei Lieferanten
    1. Performance-Messung mittels Balanced Score Card
    2. Supply Chain Operation Reference-Modell (SCOR)

 
Uhrzeiten

1. Tag: 10.00 - ca. 17.00 Uhr
2. Tag: 09.00 - ca. 16.30 Uhr

 
Teilnehmergebühren
jeweils zzgl. MwSt.
gemäß Anmeldebedingungen
960,- € Frühbuchergebühr    Info
bei Einzelbuchungen
(bis 42 Tage vor Beginn)
1.200,- € Standardgebühr
600,- € Kleingruppengebühr    Info
ab dem 2. Teilnehmer
 
Termine. Orte, Seminarnummer und Anmeldung
Termin Ort VA-Nr. Online-Anmeldung Teilnehmergebühr
20.-21.11.17Stuttgart52176091--> AnmeldungFrühbucher o. Kleingruppe
15.-16.05.18Darmstadt52186090--> AnmeldungFrühbucher o. Kleingruppe
13.-14.12.18Stuttgart52186091--> AnmeldungFrühbucher o. Kleingruppe

NEUE SEMINARE


Supply Chain Management (SCM) im Einkauf

Strategischer Einkauf - Trends und Expertenwissen

Das Lieferantenaudit - Basis für Lieferantenpartnerschaft und Kostenmanagement

Methoden und Verhandlungstechniken der Verkäufer kennen und nutzen


BERATUNG und INFORMATIONEN


Seminare
Ansprechpartnerin:
H. Grumann

Telefon: 06150/1070 10
Telefax: 06150/1070 22
E-Mail

  
Inhouse-Training
Ansprechpartner:
M. Lensing

Telefon: 06150/1070 11
Telefax: 06150/1070 22
E-Mail
Homepage


Anmeldung und AGB


  Anmeldeinformationen
  und -bedingungen


  AGB - Allgemeine
  Geschäftsbedingungen


  Fax-Anmeldeformular
  als Druckversion




>>>> zum Seitenanfang
EXCELLENCE Network GmbH & Co. KG - Darmstädter Str. 29 - D-64331 Weiterstadt - Fon: +49 6150 1070 0 - Fax: +49 6150 1070 22 - Info-E-Mail