Competence Line

Bestehende Lager reorganisieren und modernisieren

- operative Alternativen zu Lagerneubau oder Outsourcing

pdf

 

Termine, Orte und Anmeldung

Termin
Ort
VA-Nr.
 
Teilnehmergebühr
Einzelanmeldung

16.10.2018
Stuttgart
52176271
Frühbucher o. Kleingruppe

 

Viele Lager sind entweder zu klein geworden, inzwischen technisch veraltet oder ihre Struktur passt nicht mehr in die Organisationsformen moderner Unternehmen. Oft verursacht die eingesetzte Lagertechnik zu hohe Betriebskosten oder aber das Lager ist zu personalintensiv geworden. Die Gründe für eine Um- oder Neugestaltung können vielfältig sein, Standardlösungen gibt es nicht. Durch eine strukturierte Analyse des aktuellen Zustands und die Bewertung verschiedener organisatorischer und technischer Möglichkeiten gelangt man zu einer individuellen Lösung. Ein kostenintensiver Neubau bzw. die komplexe Problematik der Ausgliederung und Übertragung ganzer Betriebsteile auf einen externen Dienstleister werden vermieden.

Seminarinhalte

  • Problemfelder im Lager und Materialfluss
    • Grundlagen und Zusammenhänge
      • Definition Logistik
      • Logistik als Beitrag zum Unternehmenserfolg
      • Bedeutung des Lagers in der Logistik-Kette
      • Der Zielkonflikt mit anderen Unternehmensfunktionen
  • Schwachstellen im Lager und Materialfluss
    • Praxisbeispiele mit typischen organisatorischen und technischen Schwachstellen
    • Wo liegen die Ursachen für Schwachstellen?
    • Analyse der Schwachstellen und des Verbesserungspotenzials durch
      • Prozess-Mapping
      • Systematische Beobachtung der Arbeitsabläufe
      • Analyse des Mengengerüstes
      • Erkennen technischer Engpässe und Schwachstellen
      • Risikoanalyse
      • Ermittlung von Leistungs, Produktivitäts- und Kostenkennzahlen
  • Verbesserungsmaßnahmen in Organisation und Technik
    • Vorgehensweise in Reorganisations- und Modernisierungsprojekten
      • Die Zielsetzung
      • Die Beteiligten
      • Projektmanagement und Erfolgskontrolle
    • Organisatorische Verbesserungsmaßnahmen
      • Die besondere Bedeutung des Bestandsmanagements
      • Optimierung der Lagerverwaltung
      • Möglichkeiten, Chancen und Risiken des "beleglosen" Arbeitens
      • Arbeitseinsatz richtig steuern
      • Arbeitsabläufe im Wareneingang, Lager und Versand
      • Steuern mit Kennzahlen
    • Technische Verbesserungsmaßnahmen
      • Methodik der Lager- und Materialflussplanung
      • Gestaltung der Lager- und Transporteinheiten
      • Auswahl der richtigen Lagereinrichtung und Lagerbedienung
      • Gestaltung der Kommissionierung und Verpackung
  • Fallbeispiele
    • Beispiel 1: Schwachstellenanalyse in einem großen Distributionslager
    • Beispiel 2: Lagervergrößerung ohne Bauinvestitionen bei einem mittelständischen Handelsunternehmen
    • Beispiel 3: Reorganisation und Modernisierung des Zentrallagers bei einem Produktionsunternehmen

Sie sind

Fach- oder Führungskraft aus Industrie und Handel und wollen Ihr bestehendes Lager sowie die eingesetzten Materialflusssysteme praxisgerecht reorganisieren und modernisieren.



Referent


Dipl.-Ing., Dipl.-Wirt.-Ing. C. Pink verfügt über langjährige Erfahrung als Trainer und Berater mit den Tätigkeitsschwerpunkten Prozessanalyse, Lagerbestandmanagement, Lagertuning, rechnergestützte Lagerplanung und Projektleitung.



Ihr Nutzen

Dieses Seminar vermittelt Ihnen eine praxisorientierte Vorgehensweise, mit der es gelingt, das Verbesserungspotenzial für eine bestehende Lagerorganisation und die eingesetzten Materialflusssysteme zu ermitteln und durch geeignete Maßnahmen dauerhaft und erfolgreich zu erschließen. Zahlreiche Praxisbeispiele aus erfolgreichen Reorganisationsprojekten ermöglichen die Übertragung auf die eigene Situation. Der Trainer gibt konkrete, sofort umsetzbare Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der aktuellen Situation im jeweiligen Unternehmen.



Teilnehmer

Maximal 12 Teilnehmer, um Beispiele aus der Praxis verwerten zu können.



Uhrzeiten

10.00 Uhr - ca. 17.30 Uhr

Teilnehmergebühren

640,- EURO
 
Frühbuchergebühr
(Buchung möglich für Einzelpersonen bis 42 Tage vor Veranstaltungsbeginn)
800,- EURO
 
Standardgebühr
400,- EURO
 
Kleingruppengebühr
(1. Teilnehmer zahlt die Standardgebühr, alle weiteren Teilnehmer die Kleingruppengebühr)

jeweils zzgl. MwSt.

gemäß Anmeldebedingungen und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) Seminare

Beratung und Informationen
Heike Grumann
Kundenbetreuung
Telefon: 06150/1070-10
Fax : 06150/1070-22
E-Mail (bitte anklicken)


Aktueller Hinweis für FRÜHBUCHER

Am heutigen 26.04.2018 erhalten Sie für alle Einzelanmeldungen zu Veranstaltungen, deren Beginndatum nach dem 07.06.2018 liegt, unsere Frühbuchergebühr.


Anmeldung und AGB

Seminarkalender
Offene Seminare