Beratung und Informationen
Heike Grumann
Kundenbetreuung
Telefon: 06150/1070-10
Fax : 06150/1070-22
E-Mail (bitte anklicken)


Aktueller Hinweis für FRÜHBUCHER

Am heutigen 22.05.2018 erhalten Sie für alle Einzelanmeldungen zu Veranstaltungen, deren Beginndatum nach dem 03.07.2018 liegt, unsere Frühbuchergebühr.


Anmeldung und AGB

Seminarkalender
Offene Seminare

Competence Line

Kostenrisiko Palettentausch

- Strukturen und Kontrollmaßnahmen für ein effizientes Palettenmanagement

pdf

 


Termin
Ort
VA-Nr.
 
Teilnehmergebühr
Einzelanmeldung

23.11.2018
Stuttgart
52181171
Frühbucher o. Kleingruppe

Palettentauschsysteme werden von Absendern, Transportunternehmen und Empfängern als notwendiges Übel des Warenkreislaufes angesehen und entsprechend stiefmütterlich behandelt. Dabei sichern EURO-Paletten als einfaches Ladehilfsmittel neben anderen, mehr spezialisierten Ladungsträgern die logistische Effizienz unseres Wirtschaftslebens.

Aufgrund der großen Anzahl der im Umlauf befindlichen Paletten, sind die mit einem Palettentauschsystem verbundenen Aufwendungen ein erheblicher betrieblicher Kostenfaktor, der häufig unterschätzt wird. Neben den Kosten für die Anschaffung von neuwertigen Paletten sind hier insbesondere die Kosten für Ersatz und Reparatur sowie die Kosten für das operative und administrative Handling zu nennen.

Dieses Seminar soll ihnen helfen, die rechtlichen, administrativen und operativen Faktoren des Palettenkreislaufes zu verstehen und in Ihrem Unternehmen ein kostenorientiertes Palettenmanagement einzurichten.

Seminarinhalte

  • Kostenrisiko des Palettentauschs
  • Palettensysteme
  • Der Palettenkreislauf - Rechtsbeziehungen zwischen den Beteiligten
    • auf der Verkehrsebene
    • auf der Lieferebene
  • Öffentlich-rechtliche Bestimmungen, die auch den Palettentausch betreffen:
    • Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG), Berufsgenossenschaftliche Regeln (BGR 234), Abfallgesetz, VerpackungsVO
  • Formen des Palettentauschs
    • Doppel- oder Idealtausch
    • Einfacher Palettentausch
    • Palettentausch mit Rückführungsverpflichtung
    • Palettentausch mit Übernahme des Tauschrisikos
  • Anwendbare Rechtsvorschriften aus dem BGB
  • Handling des Palettentauschs
    • Dokumentationspflichten
    • Tauschvereinbarung oder Herausgabepflicht
    • Entschädigungsvereinbarung
    • Fahrervollmacht
    • Palettenscheine
    • Palettenkonto/-Kontokorrent
    • Verjährung
  • Strukturen eines Palettenmanagements
    • Analyse der tatsächlichen Situation
    • Prüfung und Bewertung der Rechtslage
    • Gestaltung der Vertragsbeziehungen
    • Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs
      • für das kfm. Personal
      • für das gewerbliche Personal
      • der durchzuführenden Kontrollen
    • Etablierung eines Palettenmanagers

Sie sind

Mitarbeiter/-innen, die in Ihrem Unternehmen für das Palettenhandling verantwortlich sind.

Referent


H. D. Thonfeld ist nach einem Jurastudium und einer Tätigkeit im Bereich der Verkehrshaftungsversicherung seit 1993 als gerichtlich zugelassener Versicherungsberater tätig. Er ist Autor des Praktikerkommentars "Transportrecht" und Verfasser von Fachartikeln über haftungs- und versicherungsrechtliche Probleme beim Gütertransport. Darüber hinaus verfügt er über langjährige Erfahrung als Referent.

Ihr Nutzen

Sie erfahren, wie Sie in Ihrem Unternehmen durch ein Palettenmanagementsystem das Handling von Tauschpaletten optimieren und die Kosten reduzieren können.

Maximal 16 Personen

10.00 Uhr - ca. 17.30 Uhr

640,- EURO
 
Frühbuchergebühr
(Buchung möglich für Einzelpersonen bis 42 Tage vor Veranstaltungsbeginn)
800,- EURO
 
Standardgebühr
400,- EURO
 
Kleingruppengebühr
(1. Teilnehmer zahlt die Standardgebühr, alle weiteren Teilnehmer die Kleingruppengebühr)

jeweils zzgl. MwSt.

gemäß Anmeldebedingungen und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) Seminare